weather-image
16°

Teppich-Industrie leidet unter Umsatzeinbrüchen / Dennoch wurde in den Standort Hameln investiert

Vorwerk geht in Kurzarbeit

HAMELN. Die Krise der Teppichbranche hält an und macht auch vor Hameln nicht Halt: Beim Traditionsunternehmen Vorwerk wird seit Anfang dieser Woche Kurzarbeit gefahren. Davon betroffen ist der Bereich der Produktion mit 200 Mitarbeitern. In jeder dritten Woche eines Monats ruhen die Maschinen an der Kuhlmannstraße.

veröffentlicht am 25.08.2017 um 15:25 Uhr
aktualisiert am 25.08.2017 um 16:40 Uhr

Nail Kudesci kontrolliert den Lauf der Fäden im Webstuhl Foto: Vorwerk Teppich/Archiv
Dr. Guido Erol Hesse-Öztanil

Autor

Dr. Guido Erol Hesse-Öztanil Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt