weather-image
19°

275 Feuerwehrleute aus Hameln-Pyrmont und Holzminden sichern Deiche im Landkreis Lüneburg

Von der Weser an die Elbe

Hameln-Pyrmont/Amt Neuhaus. „Noch ist die Gefahr nicht sichtbar, aber die Experten sind sich einig: Da rollt was auf uns zu“, sagt Jürgen Selle. Der 57-jährige Feuerwehrmann aus Rohrsen steht auf einem Deich, schaut auf die Elbe und auf einen vorgelagerten Seitenarm beim Amt Neuhaus im Landkreis Lüneburg, der am Mittwoch Katastrophenalarm ausgelöst hat. Noch fließt das in der Sonne glitzernde Wasser des Flusses, das der Leiter der Hameln-Pyrmonter Kreisbereitschaft West, vor Augen hat, idyllisch dahin. „Kaum zu glauben, dass davon eine ernste Gefahr ausgehen soll.“ Selle hat jedoch gehört, dass irgendwo in Sachsen-Anhalt ein Damm gesprengt worden ist. „Das ist wohl der Grund, warum es hier noch ganz dicke kommen kann“, meint er.

veröffentlicht am 07.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 24.01.2019 um 15:01 Uhr

270_008_6396061_wb101_0706.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt