weather-image
16°
×

Vollsperrung der L 460 aufgehoben

GESTORF. Zwischen dem Tennisheim in Bennigsen und der Einmündung „Am Steinkamp“ in Gestorf herrscht ab sofort wieder freie Fahrt. Die Vollsperrung der Landesstraße 460 zwischen Bennigsen und Gestorf wurde am Dienstag planmäßig aufgehoben.

veröffentlicht am 18.07.2017 um 20:02 Uhr

Demnach müssen Autofahrer nicht länger die Umleitung über Hüpede in Kauf nehmen. „Die Baustelle ist damit allerdings noch nicht fertiggestellt“, sagt Timo Bertel von der Verkehrsbehörde der Stadt Springe. „Bis einschließlich Freitag müssen noch Restarbeiten ausgeführt werden.“

Kaum ist aber die eine Vollsperrung aufgehoben, steht schon wieder die nächste an: Die Ampelkreuzung Landesstraße 422 (Harbergstraße) und Kreisstraße 216 (Calenberger Straße) in Gestorf wird vom 24. bis 28. Juli ein letztes Mal vollgesperrt. Autofahrer, die beispielsweise aus Springe nach Gestorf fahren wollen, müssen also erneut über
Eldagsen fahren. Anschließend wird die Kreuzung zirka eineinhalb Monate wieder mit
Baustellen-Ampeln versehen, bis die dauerhaften Ampelmasten installiert sind, so Timo Bertel. Autofahrer brauchen dann lediglich etwas Geduld vor der Ampel, die deutlich länger bremst als normale
Ampelphasen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen