weather-image
13°

„Autofahrer übersieht Fahrzeug“ / Sperrbake auf Abfahrt bei Emmern soll ihn abgelenkt haben

Vier Verletzte nach Unfall – B 83 gesperrt

Emmern (ube). Nach einem Verkehrsunfall ist die Bundesstraße 83 gestern in Höhe der Abfahrt nach Emmern 40 Minuten voll gesperrt worden. Es bildeten sich kilometerlange Staus. Drei Frauen (33, 34, 73) und ein Mann (75) wurden mit einem Rettungswagen der Hamelner Feuerwehr und mit einem Intensivtransportwagen der DRK-Wache Emmerthal in das Sana-Klinikum nach Hameln und ins Bathildiskrankenhaus nach Bad Pyrmont gebracht. Nach Angaben der Emmerthaler Polizei hatten die vier Unfallbeteiligten Glück im Unglück. „Sie haben sich bei der Kollision nur leichte Verletzungen zugezogen“, sagte ein Ermittler.

veröffentlicht am 20.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:21 Uhr

270_008_5582798_lkae103_2006.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Da neben Benzin und Öl auch Kühlmittel auslief, wurde die Feuerwehr Emmern angefordert. Freiwillige beseitigten die Flüssigkeiten mit Bindemitteln; die Straßenmeisterei stellte kurz darauf Ölspur-Warnschilder auf. Die beschädigten Autos wurden mit Seilwinden auf Abschleppwagen gezogen. Während der Aufräumungsarbeiten stand der Verkehr.

Ein Polizeibeamter berichtete, der Fahrer (75) eines Opel Omega habe um 14.35 Uhr von der B 83 nach links in Richtung Emmern abbiegen wollen. „Als er eine rot-weiße Sperrbake, die derzeit wegen einer Straßenbaustelle auf der Abfahrt steht, sah, war der Senior wohl irritiert und hat einen in Richtung Ohr fahrenden Kia Rio übersehen.“ Folge: Die Fahrzeuge stießen zusammen.

In dem Opel wurden der Autofahrer (75) aus Salzhemmendorf und seine Beifahrerin (73), in dem Kia die Fahrerin (34) aus Bad Pyrmont und die Beifahrerin (33) aus Lügde verletzt.

Zusammenstoß auf der B 83 – die Straße ist gesperrt. Ein Feuerwehrmann bringt Bindemittel, ein Rettungsassistent läuft zu einem Verletzten.

Foto: ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt