weather-image

Wenn Mobilfunkanbieter bei Kündigung falsche Forderungen stellen / Folgekosten werden unterschätzt

Vertrackter Vertragswechsel

Verträge mit Internet- und Telekommunikationsanbietern sind oft im Handumdrehen geschlossen. Ganz anders aber sieht es aus, wenn man seinen Vertrag ordnungsgemäß kündigen will. Selbst, wer alle vertraglichen Kündigungsklauseln beachtet, läuft Gefahr, in eine Prozedur hineingezogen zu werden, die schließlich mit gerichtlichem Mahnbescheid und der kostspieligen Beauftragung eines Anwalts endet. Sich sinnvoll zur Wehr zu setzen bedeutet zu akzeptieren, dass man es dabei eher mit einer Maschinerie als mit Menschen zu tun hat, so jedenfalls sehen es zwei Rechtsanwälte aus Hameln und Rinteln und auch die Verbraucherzentrale in Hannover.

veröffentlicht am 20.12.2013 um 19:59 Uhr
aktualisiert am 29.05.2017 um 17:49 Uhr

270_008_6810647_hi_handyvertrag.jpg
ri-cornelia2-0711

Autor

Cornelia Kurth Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt