weather-image
22°
×

Tief "Egon"

Unwetterwarnung: Eis und Schnee kommen ins Weserbergland

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Schneefall und Schneeverweungen und gibt für die Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmittag eine amtliche Unwetterwarnung heraus. Grund ist Sturmtief "Egon", das in der Nacht mit orkanartigen Böen über Niedersachsen hinwegfegen soll. Im Weserbergland werden bis zu 20 Zentimeter Neuschnee erwartet.

veröffentlicht am 12.01.2017 um 17:40 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 17:32 Uhr

Der Deutsche Wetterdienst hat für die Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmittag eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Es bestehe die Gefahr des Auftretens von starkem Schneefall mit Schneeverwehungen (Stufe 3 von 4), meldeten die Meteorologen. Verbreitet werde es glatt werden. Auch die App Katwarn wurde in der Region aktiviert.

In der Warnung heißt es: "Straßen und Schienenwege können unpassierbar sein. Unter anderem können Bäume unter der Schneelast zusammenbrechen." Alle Autofahrer werden aufgefordert, das Fahrzeug stehen zu lassen. 
Laut Deutschem Wetterdienst fällt in der Nacht von Südwesten her zunächst Niederschlag, der dann schnell in Schnee übergehen soll. Dabei können innerhalb von sechs Stunden zehn bis 20 Zentimeter Neuschnee fallen. 

Die Dewezet wird in den frühen Morgenstunden melden, ob die Schulen am Freitag ausfallen. Die Info finden sie im Lokalticker auf dewezet.de oder melden sie sich für unseren WhatsApp-Schulausfallmelder an.




Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen