weather-image

Mann von ICE überrollt, Busersatzverkehr eingerichtet

Tödliches Unglück im Bückeburger Bahnhof

Bückeburg. Im einsetzenden Berufsverkehr waren Bahnfahrer am Mittwochnachmittag von massiven Behinderungen betroffen. Die Strecke zwischen Minden und Bückeburg war komplett gesperrt. Im Bahnhof Bückeburg ist kurz vor 15 Uhr eine männliche Person von einem durchfahrenden ICE erfasst worden.

veröffentlicht am 02.03.2016 um 16:22 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 14:12 Uhr

sdfdsfsdfsdf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ob er vom Sog des durchfahrenden Zuges erfasst wurde oder stürzte, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei ist vor Ort und hat den Bahnhof komplett abgesperrt. Auch das Notfallmanagement der Deutschen Bahn AG ist im Einsatz. Vorausichtlich müssen Lokführer und Fahrdienstleiter ausgetauscht werden. Wie lange die Sperrung andauert, ist nicht absehbar. Die Bahn richtet einen Bus-Ersatzverkehr zwischen Stadthagen, beziehungsweise Kirchhorsten und Minden ein. Zeugen berichten, dass der Lokführer noch ein Warnsignal abgegeben hat. (tol/rc)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt