weather-image
17°

So hat die Region gefeiert

Tanz in den Wonnemonat: Mai, ist das schön!

Ganz schön was los in der Region. An vielen Orten feierten die Menschen den Mai, tanzten fröhlich in den Wonnemonat hinein, schunkelten unterm Maibaum, ließen es sich draußen und drinnen gut gehen. Wir haben stellvertretend für die vielen Partys ein paar von ihnen besucht und geschaut, was dort so los war.

veröffentlicht am 01.05.2019 um 18:27 Uhr

Großer Partyabend in kleiner Kneipe: Maitanz im K3 in der Hamelner Altstadt. Foto: kke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

WESERBERGLAND. Beste Stimmung im Festzelt des Mai-Clubs Heyen: Zur Party mit der Bremer Cover-Band Impuls waren manche Gäste auch aus dem weiteren Umkreis angereist, wie die Autokennzeichen verrieten. Zum 25. Mal hatte der Mai-Club eine hochklassige Band eingeladen. Der Präsident des Mai-Clubs, Matthias Wiemann, war dann auch sehr zufrieden mit dieser Jubiläumsausgabe. Die Überschüsse der Veranstaltung kommen, so will es die Satzung, natürlich wieder der Gemeinde zu Gute.

Volle Hütte am Dienstagabend auch im Grohnder Fährhaus. Bereits zum dritten Mal hatte das Team um Betriebsleiter Christian Hundertmark zum Tanz in den Mai mit bajuwarischem Flair eingeladen. Selbst angesetzter Eistee auf Limetten- oder Cranberrybasis zur Begrüßung war dann auch nur der Beginn einer Party, die bis in die frühen Morgenstunden dauerte. DJ Stefan Biermann aus Hameln hielt die rund 120 Gäste in Feierlaune. Am Mittwoch ging es mit „Musik unter dem Maibaum“ im Sonnenschein weiter. Die Brass Band Rot-Weiß Hemeringen spielte auf.

Im Coppenbrügger Woodstore feierten Anhänger des Classic Rock mit einem Doppelkonzert in den Mai: Mit Purple Rhino holten Jörg und Karin Rasch ein Rocktrio in ihr „Wohnzimmer“, das es vom ersten Ton an krachen ließ. Mit treibenden Drums und rockigen Gitarren folgten Dean Collins and the DC7.

2 Bilder
Entspannter Abend in der Beachbar mit dem kleinen Ole. Foto: kke

Gekonnt gecoverte Songs lockten auch ins K3 in der Hamelner Altstadt: Big Tasty servierten brandneue, aber auch altbekannte Songs in einer Mischung aus unverzerrtem Rock’n’Roll und peppig-modernem Blues. „Die Stimmung ist gigantisch“, fand auch Annette (53) aus Hameln.

Mayday am Strand: Julia nutzte die Eröffnung der Hamelner Beachbar und feierte dort ihren 27. Geburtstag. „Die Beachbar bot sich regelrecht an. Die Sonne genießen, Sand unter den Füßen und liebe Freundinnen um mich haben“, schwärmte das Geburtstagskind. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr hatten die Betreiber von „The Heach“ wohl auch mit ihrem Start am Maitanz-Abend wieder den richtigen Riecher: Jeder Liegestuhl, jeder Sitzplatz, jeder freie Fleck im Sand war besetzt. Diesen Abend im ganz großen Sandkasten genoss dann auch der erst 18 Monate alte Ole.

So ein Start in den Mai lässt sich aber natürlich auch ganz klassisch zelebrieren: Hoch stand die Sonne über Lauenstein, als Otto Kreibaum zusammen mit einigen Helfern den Maibaum aufrichtete. Seit 1989 ist dies nun der vierte Baum, der über Lauenstein thront. Die Befestigung des Maibaums war allerdings in die Jahre gekommen. Nach zwei Jahren Pause und Sanierung nun also ein neuer Anlauf. Nach getaner Arbeit folgte der Fassanstich – Maibockbier, was sonst? Ortsbürgermeister Erich Weber hatte mit dem eigentlichen Anstich keine Probleme, doch dann ließ sich der Zapfhahn nicht zudrehen und so strömte das Bier zunächst ohne Pause. Es gibt wohl schlimmere Wege, in den Wonnemonat zu starten … jal/kkü/kke/gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?