weather-image

Erdverkabelung Thema im Bundestag - Vorher Informationsveranstaltung für Abgeordnete

Suedlink: Landkreise erhalten Unterstützung von der Landesregierung

Weserbergland (red). Die Stromtrasse Suedlink erhitzt weiter die Gemüter und beschäftigt nun auch die niedersächsische Landesregierung. Landwirtschaftsministers Christian Meyer teilt die Befürchtung, dass es nicht bei einer einzelnen Trasse bleibt. Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels, Vertreter eines der 21 Landkreise der „Hamelner Erklärung“, freut sich über den "erheblichen Rückenwind".

Zugleich kündigte der Landkreis Hameln-Pyrmont per Pressemitteilung an, dass es Ende April eine Informationsveranstaltung der Landkreise in der Niedersächsischen Landesvertretung geben soll. Dabei sollen Bundestagsabgeordnete "über den neuesten Stand der Technik" und über mögliche Schäden durch eine Freileitung quer durch Deutschland informiert werden. Hintergrund ist, dass der Bundestag sich Ende dieses Monats mit dem Thema Erdverkabelung beschäftigen wird. Auf der Tagesordnung steht die Änderung des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes (NABEG), der rechtlichen Grundlage für diese Art der Verkabelung.

veröffentlicht am 10.04.2015 um 13:38 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

Strommasten


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt