weather-image
16°

SPD scheitert mit Antrag auf ökologische Energie für kreiseigene Liegenschaften – jetzt drängt die Zeit

Stromversorgung setzt die Politik unter Strom

Hameln-Pyrmont (HW). Die Zeit drängt, doch die Politik tut sich schwer, eine Entscheidung zu treffen. Und jetzt tickt die Uhr immer lauter. Denn nachdem bereits im Kreistag ein Antrag der Sozialdemokraten, die kreiseigenen Liegenschaften für die Jahre 2012 und 2013 mit teurerem Ökostrom (wir berichteten) zu versorgen und die erforderliche Ausschreibung entsprechend zu formulieren, nach langer Debatte in die Fachausschüsse verwiesen wurde, gab es gestern bei der gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse für Regionalplanung/Verkehr/Bau sowie Umwelt und erneuerbare Energien erneut keine Entscheidung. Stattdessen wurde ein Vorschlag der Kreisverwaltung in beiden Gremien mehrheitlich zurück an die Fachausschüsse verwiesen.

veröffentlicht am 19.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt