weather-image
Ein Blick ins Betriebsgebäude des Umspannwerkes Groß Berkel

Strom - lebenswichtig, aber lebensgefährlich

Der Adventskalender der besonderen Art – wir öffnen Türen für Sie. Täglich. Besonders schöne und auffällige Pforten und Tore, aber auch Türen, hinter denen sich eine ungewöhnliche Geschichte verbirgt.

veröffentlicht am 22.12.2015 um 09:20 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:48 Uhr

270_008_7812378_lkae102_2212.jpg

Autor:

VON SABINE BRAKHAN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Groß Berkel. Hochspannung! Lebensgefahr! – Bereits am Tor zum eingezäunten Gelände des Umspannwerkes Groß Berkel befindet sich ein deutlicher Warnhinweis, auch am massiven Zaun der weitläufigen Anlage hat man mit Warnungen nicht gespart. Die Anlage in Groß Berkel ist eines von etwa 1100 Umspannwerken in Deutschland und gehört zum Versorgungsnetz des Energieversorgers Westfalen Weser Netz. Umspannwerke sind die Dreh- und Angelpunkte der Stromversorgung. Von hieraus wird die Energie zum Netzkunden geleitet.

Bevor das geschehen kann, werden im Umspannwerk Stromleitungen miteinander verbunden und der Strom auf verschiedene Spannungsebenen transformiert. Die Übertragung von elektrischer Energie erfolgt nach einem einfachen Prinzip: Je höher die Spannung, desto geringer sind die Verluste. So wird Strom mithilfe von Transformatoren bereits direkt am Kraftwerk auf eine möglichst hohe Spannung transformiert und auf die Reise zum Verbraucher geschickt. In Groß Berkel kommt die Energie als Hochspannung mit 110 Kilovolt (kV) an. Über 30-kV-Mittelspannungsleitungen oder -kabel erfolgt die Verteilung der Energie in die Region. Bevor der Strom allerdings aus der Steckdose des Endverbrauchers kommt, wird er noch ein weiteres Mal von einem Ortsnetztrafo auf eine Spannung von 230 beziehungsweise 400 Volt heruntertransformiert.

Wer über den Zaun der Anlage schaut, sieht die beiden großen 110/30-kV-Transformatoren auf ihren Sockeln stehen, dahinter das Schaltfeld mit den Sammelschienen, den Strom- und Spannungswandlern, den Überspannungsableitern sowie den Leistungs- und Trennschaltern. Vor den Blicken der Zaungäste verborgen bleiben die Mess-, Steuer- und Regeltechnikeinrichtungen (MSR) – das Gehirn des Umspannwerkes. Mithilfe dieser MSR-Schränke kann die Leitstelle von Westfalen Weser Netz per Fernsteuerung in den Prozess der Energieverteilung eingreifen. Im Inneren des Betriebsgebäudes reihen sich Mittelspannungsschalterfelder und MSR-Schaltschränke wie Perlen auf einer Schnur aneinander. Anfassen sollten hier nur diejenigen etwas, die ihr Fach wirklich verstehen. Sowohl die Rückseite der Mittelspannungsschaltfelder als auch die Tonfrequenzsteuerung sind noch einmal zusätzlich in verschlossenen Räumen mit schwarz-gelben Schranken gesichert, damit niemand verletzt oder gar getötet wird. Strom ist eben nicht nur lebenswichtig, sondern kann auch lebensgefährlich sein.

270_008_7812379_lkae103_2212.jpg
  • „Hochspannung Lebensgefahr“ heißt es unmissverständlich am Eingang des Umspannwerkes. Was sich dahinter verbirgt? Im Innern des Betriebsgebäudes befinden sich Mittelspannungsschalterfelder. sbr
270_008_7804270_wb_Dewezet_Icon_Advent_22_Dez.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt