weather-image
23°

Streckenausbau ist noch nicht vom Tisch

Hameln-Pyrmont (ni). Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, hat mit seinem Auftritt in Hameln nicht dazu beigetragen, die Sorge der Bürger hinsichtlich eines möglichen Ausbaus der Bahnstrecke Löhne-Elze zu zerstreuen.

veröffentlicht am 24.08.2011 um 17:37 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

Schienenstrecke Elze-Löhne
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln-Pyrmont (ni). Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, hat mit seinem Auftritt in Hameln nicht dazu beigetragen, die Sorge der Bürger hinsichtlich eines möglichen Ausbaus der Bahnstrecke Löhne-Elze zu zerstreuen. So jedenfalls bewertet die SPD-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller das Ergebnis eines von der Kreis-CDU initiierten Treffens zwischen Ferlemann und Vertretern der Bürgerinitiativen, die sich gegen die Südtrasse engagieren.

Ferlemann habe bei seinem Besuch in Hameln „leider“ keine feste Zusage abgegeben, dass die Strecke Löhne – Elze nicht zur zweigleisigen elektrifizierten Gütertransitstrecke ausgebaut wird, sagt Lösekrug-Möller. Deshalb seien die Bürgerinitiativen „gut beraten weiter zu arbeiten“ und sollte auch die Politik in der Region wachsam bleiben, Seit Monaten könnte das Bundesverkehrsministerium Klarheit schaffen, doch es tue sich nichts, kritisiert die Bundestagsabgeordnete die Regierung in Berlin. Habe es zunächst geheißen, es sei eh kein Geld vorhanden, werde nun argumentiert, es gebe keinen Bedarf. Vor diesem Hintergrund sei es zu begrüßen, dass die Räte der betroffenen Kommunen sowie der Kreistag ihre Resolutionen in Berlin hinterlegt haben und die Unterschriften für die Petition gesammelt werden. Lösekrug-Möller: „Ich stehe voll und ganz hinter den Bürgerinitiativen. Wie gut sie aufgestellt sind, haben Hunderte am vergangenen Samstag erleben können.

Ferlemann hatte sich bei seinem Gespräch mit Vertretern der Bürgerinitiativen hinsichtlich der Südstrecke nicht eindeutig festgelegt, sondern lediglich gesagt: „Ich sehe nicht, dass sie kommt.“ Die Bürgerinitiativen werteten seine Erklärung folglich auch nicht als Zusage, sondern nur als Prognose und persönliche Meinung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?