weather-image

Springendes Rind Auslöser für Unfall?

Rumbeck (ube). Der „Bocksprung eines Rindes“ – so die Polizei – soll einen Verkehrsunfall verursacht haben, der für eine 52 Jahre alte Motorradfahrerin aus Nordstemmen einen längeren Krankenhausaufenthalt zur Folge hatte. Die Polizei sucht nach einer wichtigen Zeugin. Deren Aussage könnte dazu beitragen, den Hergang des nicht alltäglichen Auffahrunfalls, der sich bereits am Samstag, 1. September, gegen 18 Uhr auf der Landesstraße 433 zwischen Rumbeck und Hohenrode ereignet hat, zu ermitteln. Die Polizei teilte gestern mit, die Frau sei am Unfalltag mit ihrem Krad hinter dem Motorrad ihres Lebensgefährten (49) in Richtung Hameln gefahren. Beide kamen an einem Wirtschaftsweg vorbei, auf dem ein Landwirt gerade eine Rinderherde entlangtrieb. Eines der Tiere soll plötzlich einen Bocksprung gemacht haben, was den 49-Jährigen eigenen Angaben zufolge erschreckte und zu einem Bremsmanöver veranlasste. Die 52-Jährige erkannte das zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf die Maschine ihres Partners auf, fiel zu Boden und verletzte sich unter anderem am Knie. Die Gestürzte sagte den Ermittlern, ein Rind habe bereits auf der Fahrbahn gestanden. Eine Frau (Alter 55 bis 60 Jahre) aus Hameln oder Rinteln, deren Namen sie nicht kenne, könne das bezeugen. Die Augenzeugin wird gebeten, sich mit der Polizei in Hessisch Oldendorf (05152/947490) in Verbindung zu setzen.

veröffentlicht am 15.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt