weather-image
16°

Sparkasse Weserbergland mit 12,8 Millionen Euro Betriebsergebnis

Weserbergland (TT). Die Sparkasse Weserbergland weist für das Geschäftsjahr 2008 einen Betriebsgewinn vor Steuern und Abgaben in Höhe von 12,8 Millionen Euro aus. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 500.000 Euro weniger, was Vorstandschef Friedrich-Wilhelm Kaup heute Mittag während der Bilanz-Pressekonferenz mit einer um diese Summe rückläufigen Zinsspanne erklärte. Die Bilanzsumme kletterte um 5,2 Prozent auf 1.509 Milliarden Euro. Die Sparkasse Weserbergland bezeichnet sich im Bundesvergleich als "eine typische mittelgroße Sparkasse" - im Weserbergland gibt man sich sehr selbstbewusst: "Wir sind klarer regionaler Marktführer."

veröffentlicht am 30.06.2009 um 12:37 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 21:21 Uhr

SP WBL
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Weserbergland (TT). Die Sparkasse Weserbergland weist für das Geschäftsjahr 2008 einen Betriebsgewinn vor Steuern und Abgaben in Höhe von 12,8 Millionen Euro aus. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 500.000 Euro weniger, was Vorstandschef Friedrich-Wilhelm Kaup heute Mittag während der Bilanz-Pressekonferenz mit einer um diese Summe rückläufigen Zinsspanne erklärte. Die Bilanzsumme kletterte um 5,2 Prozent auf 1,509 Milliarden Euro. Die Sparkasse Weserbergland bezeichnet sich im Bundesvergleich als "eine typische mittelgroße Sparkasse" - im Weserbergland gibt man sich sehr selbstbewusst: "Wir sind klarer regionaler Marktführer."

Die Sparkasse Weserbergland bezifferte ihr Geschäftsvolumen auf 2,053 Milliarden Euro, im Vorjahr lag dieses noch leicht höher bei 2,062 Milliarden Euro. Die 373 Mitarbeiter der Sparkasse betreuen 1,41 Milliarden Euro Kundeneinlagengelder und verwalten 112.000 Kunden mit fast 210.000 Konten. Unter dem Strich hat die Sparkasse im vergangenen Jahr 3494 neue Konten für Kunden eröffnet. Kaup: "Diese Zahlen bedeuten einen großen Vertrauenbeweis unserer Kunden." Im Landkreis Hameln-Pyrmont habe die Sparkasse einen Marktanteil von 40 Prozent, allerdings sei der Marktanteil auf dem Lande höher als in der Stadt Hameln (22 Prozent).

Das Kreditgeschäft war im Geschäftsjahr 2008 leicht rückläufig: Es entwickelte sich von 947 auf 920 Millionen Euro. Wie Vorstand Thomas Greef erklärte, hätten vor allem hohe Tilgungen dazu beigetragen. Dabei betonte Greef, dass es "keine Kreditklemme gibt bei uns. Wir haben 2008 insgesamt 95 Millionen Euro an Krediten zugesagt - das sind rund fünf Millionen Euro mehr als im Vorjahr."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt