weather-image
15°

Weil Kosten explodieren: Kreistag soll heute zwei weitere Millionen für das laufende Haushaltsjahr bewilligen

Sozialbudget muss aufgestockt werden

Hameln-Pyrmont. Es ist bekanntermaßen das Sorgenkind der Kreiskämmerei: Das Dezernat 3, zuständig für Inklusion, Bildung, Jugend und Soziales. Seit Jahren mit steigendem Appetit Haushaltsmittel verschlingend und bei den Aufwendungen des Kreises in absoluter Spitzenposition, ist das Dezernat im laufenden Haushaltsjahr planmäßig mit runden 133,3 Millionen Euro ausgestattet. Der jüngste Kassensturz hat aber Kostenträchtiges ans Tageslicht gebracht: Für notwendige Hilfsleistungen werden für Pflichtaufgaben des Landkreises im Sozialbereich in diesem Haushaltsjahr gute vier Millionen Euro fehlen; und die können auch nicht durch Sparsamkeit innerhalb des Budgets aufgefangen werden.

veröffentlicht am 29.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt