weather-image
30°
×

Wo der Dartpfeil die Karte trifft, dort geht’s hin

Sommer-Zeit ist Käfer-Zeit: Dewezet-Reporter wieder unterwegs

HAMELN-PYRMONT. Es ist mal wieder soweit – Sommer-Zeit ist Käfer-Zeit: Wo der Dartpfeil die Landkarte trifft, dort geht’s für uns Zeitungsleute hin. Unsere Reporter sind in den kommenden sechs Wochen der Sommerferien zwischen Deister und Köterberg, zwischen Weser und Emmer, zwischen Münchhausen und Baxmann unterwegs. Sie wollen Geschichten erfahren von Land und Leuten. Und sie kommen mit dem Dewezet-Nostalgie-Käfer!

veröffentlicht am 15.07.2020 um 05:00 Uhr

Thomas Thimm

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Es wird für unsere Autoren vermutlich ebenso spannend wie für unsere Leser – denn wir wissen nicht, wohin es uns verschlägt. Wir gehen für unsere Vor-Ort-Reportagen in Städte, Orte, Siedlungen, auf Felder, in Wälder, an Straßen oder einen Fluss. Egal, wohin unser Dartpfeil fliegt – wir werden ihm folgen. Wen wir dann vor Ort treffen, wessen Geschichte wir erfahren und dann auch online auf dewezet.de sowie in unserer gedruckten Zeitung erzählen dürfen, das wissen wir heute ebenso wenig wie unsere Leser. Und damit es für alle eine Überraschung bleibt, werden wir in den kommenden sechs Wochen auch nicht verraten, wann wir wo sein werden. Wir wollen als Redakteur Zufall unterwegs sein – und einfach mitbringen, was wir sehen, hören und erleben.

Wir möchten das Leben an jenen zufällig ausgewählten Orten, die dort lebenden Menschen und ihre Sicht der Dinge erleben dürfen – hier vielleicht mal im lauten Takt eines Zentrums, dort mal in der Stille der Abgeschiedenheit. Damit man uns, wenn wir vor Ort sind, auch gut erkennt und zweifelsfrei zuordnen kann, bringen wir unseren gut 50 Jahre alten VW Käfer „Dewezet-Herby“, das Lieblingsauto des Verlages, mit an den Ort des jeweiligen Geschehens.

Unser Käfer wird uns kreuz und quer durchs Verbreitungsgebiet unserer Dewezet und Pyrmonter Nachrichten begleiten – von Bad Münder im Norden bis hinter Lügde im Süden, von Kleinenwieden im Westen bis zum Quandthof im Osten. Dabei werden wir recht gemächlich unterwegs sein, schließlich hat unser Käfer ja auch nur 34 PS (25 kW) – aber man wird uns nicht nur in Ruhe sehen können, sondern auch hören: Das Standgeräusch liegt bei 81 Dezibel.

2 Bilder
Wohin die Recherche unserer Reporter führen wird, verraten wir noch nicht. Foto: Archiv/Dana

Doch im Mittelpunkt unserer Besuche, Gespräche und Recherchen stehen ja gar nicht wir oder unser Käfer – sondern Sie, liebe Leser. Deshalb seien Sie während der Sommerferien auf der Hut, denn es kann jeden Tag sein, dass einer unserer Reporter nun gerade bei Ihnen um die Hausecke biegt, einfach mal an Ihrer Haustür klingelt oder gerade Sie an irgendeinem Weg irgendwo im Weserbergland anspricht. Dewezet und Käfer treffen dann genau auf Sie – wir möchten gerne etwas über Sie erfahren, über ihre Themen, ihre Gedanken. Unsere Devise lautet: „Jeder Mensch hat eine besondere Geschichte zu erzählen. Wir hören gerne zu.“ Und das gilt natürlich auch für unsere Aktion „Dewezet-Käfer trifft …“

Sommer-Serie: Der Dewezet-Käfer trifft...An diesen Orten waren wir bereits



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt