weather-image

Kreiskämmerer sucht Auswege aus dem Millionen-Defizit

Sind die Kosten in den Griff zu bekommen, Herr Vetter?

Hameln-Pyrmont. Der Landkreis Hameln-Pyrmont wird voraussichtlich mit einem Minus von 4,1 Millionen Euro aus dem Haushaltsjahr 2012 gehen. Die Prognosen für 2013 gehen nach dem ersten Haushaltsplanentwurf davon aus, dass das Jahr mit einem negativen Ergebnis von rund 1,3 Millionen abschließt. Dazu kommen rund 70 Millionen an Liquiditätskrediten, deren Abtrag in den Sternen steht. Wir sprachen mit Hameln-Pyrmonts Kämmerer Carsten Vetter über die derzeitige Haushaltsverschuldung und mögliche Auswege aus der derzeitigen Finanzmisere des Kreises.

veröffentlicht am 10.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:16 Uhr

270_008_5963217_wb101_1011.jpg
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt