weather-image
28°
Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg feiert 50. Geburtstag / Die Zukunft des Standortes ist noch ungewiss

„Sie ist das Aushängeschild der deutschen Streitkräfte“

Bückeburg. 50 Jahre Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg: Vor über 400 geladenen Gästen von Bundeswehr, befreundeten Streitkräften, Wirtschaft und Politik ist auf dem Flugplatz in Achum im Rahmen eines Jubiläumsappells der runde Geburtstag gefeiert worden. Generalmajor Wolf-Joachim Clauß vom vorgesetzten Heeresamt in Köln, Brigadegeneral Reinhard Wolski als General der Heeresflieger und Schulkommandeur sowie Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann waren sich einig über die Bedeutung der Schule und die Kompetenzen und Fähigkeiten, die in den vergangenen fünf Jahrzehnten aufgebaut worden sind. Und die Leistung, die die Soldaten und zivilen Mitarbeiter erbracht haben. Clauß: „Die Heeresfliegerwaffenschule ist das Aushängeschild der deutschen Streitkräfte.“ Schünemann: „Hier wird hervorragende Arbeit geleistet, der internationale Ruf ist überragend.“ Wolski: „Wir sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für das Land.“ Dass sie bereits jetzt auf einem guten Weg zum internationalen Kompetenzzentrum ist, wurde beim Einmarsch der Ehrenformation, angeführt vom Marinemusikkorps Nordsee aus Wilhelmshaven, deutlich. Unter die Soldaten mischten sich Uniformen aus der Schweiz, Frankreich, Estland, Großbritannien und Schweden mit denen aller drei deutschen Teilstreitkräfte, denn auch Luftwaffe und Marine lassen seit einigen Jahren ihre angehenden Hubschrauberpiloten in Bückeburg ausbilden, ebenso Polizeien, Bergretter oder Rettungsdienst.

veröffentlicht am 29.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:27 Uhr

Abschreiten der Front: Waffenschulen-Kommandeur General Reinhard Wolski (v. l.), Innenminister Uwe Schünemann und Heeresamtschef
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Clauß ging mit keinem Wort darauf ein, inwieweit die Heeresflieger und die Waffenschule von der Umstrukturierung der Bundeswehr betroffen sind. Schünemann sprach sich jedenfalls gegen eine weitere Ausdünnung von Standorten in der Fläche in Niedersachsen aus.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare