weather-image
16°
×

100 Jahre Bauhaus / Fabrikgebäude soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Sensation: Gropius-Bau in Kirchbrak entdeckt

Bisher galt das Fagus-Werk in Alfeld als einziger Bau des Architekten und Bauhaus-Gründers Walter Gropius in Niedersachsen. Nun ist ein weiteres Fabrikgebäude hinzugekommen. Es steht in Kirchbrak bei Bodenwerder und war lange vergessen.

veröffentlicht am 28.03.2019 um 16:24 Uhr

Das bestätigt der Sprecher des Landesamtes für Denkmalpflege, Tobias Wulf, am Mittwoch. Zuerst hatte der NDR über die Entdeckung berichtet. Die Existenz eines zweiten Bauhaus-Bauwerks war bislang nicht bekannt. Gropius ließ es im Jahr 1925 errichten.

 Das dreistöckige Gebäude steht auf dem Gelände einer Firma für Holzleisten und andere Holzprodukte, es wird zurzeit als Lagerhalle für Maschinen genutzt. Das Landesamt strebt an, den Bau unter Denkmalschutz zu stellen. Die von Gropius begründete Kunst- und Architekturschule Bauhaus feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum.

Information

Zur Person Walter Gropius

Der Architekt Walter Gropius (1883 bis 1969) gründete 1919 in Weimar das Staatliche Bauhaus und war bis 1928 dessen Direktor. Mit der neuartigen Kunstschule wollte er Kunst, Architektur und Handwerk in einer Kombination von Lehre, Praxis und Forschung ideal verbinden. Nachdem die Nationalsozialisten an die Macht gekommen waren, emigrierte er über England in die USA, wo er als Professor für Architektur an der Harvard University in Cambridge arbeitete. dpa

epd



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen