weather-image
23°

Seniorin zwischen Schiff und Anleger eingequetscht

Polle (red). Zu einem tragischen Unglücksfall kam es am Mittwochnachmittag am Weser-Schiffsanleger in Polle. Eine 73-jährige Frau aus Paderborn stürzte beim Betreten des Ausflugdampfers „Karlshafen“ zwischen Bordwand und Außenwand des Anlegers. Sie erlitt lebensgefährliche Quetschungen.

veröffentlicht am 20.09.2012 um 16:28 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5394158_lkbm209_1004_blaulicht_polizei_netz.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Polle (red). Zu einem tragischen Unglücksfall kam es am Mittwochnachmittag am Weser-Schiffsanleger in Polle. Eine 73-jährige Frau aus Paderborn stürzte beim Betreten des Ausflugdampfers „Karlshafen“ zwischen Bordwand und Außenwand des  Anlegers. Sie erlitt lebensgefährliche Quetschungen.

Gegen 14.45 Uhr betrat die 73-Jährige mit einer Ausflugsgruppe aus dem Raum Paderborn den Anleger, um von dort über eine Zugangsplanke auf das wartende Ausflugsschiff der „Flotte Weser“ zu gelangen. Beim Betreten der Planke rutschte der Zugang von der Auflage auf dem Schiff und die ältere Dame fiel zusammen mit der Zugangsvorrichtung zwischen Bordwand und Anleger. Nach der Erstbehandlung durch den Notarzt wurde die Frau mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 4“ in die Universitätsklinik nach Göttingen geflogen. Die Polizei nahm sofort vor die Ermittlungen auf. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Wasserschutzpolizeistation Nienburg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?