weather-image
17°

Schwerletzte bei Busunglück

Petershagen (tol/mt). Bei einem Busunglück auf der B61 bei Petershagen ist gestern Nachmittag die weibliche Begleitperson einer Schülergruppe aus Obernkirchen schwer verletzt worden. Vier der 26 Neuntklässler an Bord sowie der 59-jährige Fahrer erlitten leichte Verletzungen.

veröffentlicht am 09.02.2012 um 14:36 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:21 Uhr

Nachdem alle Verletzten den Reisebus verlassen hatten, bereitete die Feuerwehr das Abpumpen von Kraftstoff vor. Foto: tol
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Petershagen (tol/mt). Bei einem Busunglück auf der B61 bei Petershagen ist gestern Nachmittag die weibliche Begleitperson einer Schülergruppe aus Obernkirchen schwer verletzt worden. Vier der 26 Neuntklässler an Bord sowie der 59-jährige Fahrer erlitten leichte Verletzungen.
Der Reisebus war mit Schülern des Schulzentrums Obernkirchen auf dem Rückweg von einer Klassenfahrt nach Bremen. Nach Angaben der Polizei kam das Fahrzeug aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, fuhr durch einen Graben und eine Böschung und landete am Ende auf einer Parallelstraße. Die Begleitperson auf dem Beifahrersitz wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde per Hubschrauber in eine hannoversche Klinik geflogen.
Die Schüler wurden ins Feuerwehrgerätehaus Eldagsen bei Petershagen gebracht, dort medizinisch untersucht und versorgt und später mit einem anderen Bus aus Bückeburg nach Hause gebracht. Einige der Jugendlichen wurden auch direkt von ihren Eltern abgeholt. Es waren rund 50 Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz.

Weitere Infos folgen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare