weather-image

Schünemann: "Das Weserbergland muss zusammenrücken"

Hameln-Pyrmont. Wenn der Landratskandidat der CDU für Hameln-Pyrmont, der Holzmindener Uwe Schünemann, das Wort „Landkreisfusion“ so auch nicht in den Mund nimmt, so machte er gleich in seiner ersten Stellungnahme nach der Wahl doch unumwunden klar: „Das Weserbergland muss künftig zusammenrücken. Es gibt hier trotz aller Probleme viel Potenzial. Und das gilt es, gemeinsam zu nutzen.“

veröffentlicht am 12.06.2013 um 10:42 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:41 Uhr

Schünemann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln-Pyrmont. Wenn der Landratskandidat der CDU für Hameln-Pyrmont, der Holzmindener Uwe Schünemann, das Wort „Landkreisfusion“ so auch nicht in den Mund nimmt, so machte er gleich in seiner ersten Stellungnahme nach der Wahl doch unumwunden klar: „Das Weserbergland muss künftig zusammenrücken. Es gibt hier trotz aller Probleme viel Potenzial. Und das gilt es, gemeinsam zu nutzen.“ Dass dies gehe, habe er als Innenminister schließlich bei der Unterstützung der Kreisgrenzen übergreifenden Leitstelle in Hameln gezeigt.

Sollte er die Landratswahl gewinnen, so sagt der CDU-Kandidat, werde er sich „als Kind des Weserberglandes“ dafür starkmachen, dass die Region als Ganzes agiere und auch als solche wahrgenommen werde: Wenn es Förderprogramme gebe, sei die Chance so einfach größer, gemeinsam etwas davon abzubekommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt