weather-image

Kritik aus Düsseldorf: Landkreis Hameln-Pyrmont macht Unterlagen für politische Aufarbeitung unbrauchbar

Schon wieder Streit um die Lügde-Akten

HAMELN/DÜSSELDORF. Im Zusammenhang mit dem Missbrauchsfall von Lügde gibt es zum wiederholten Mal Ärger um die Akten des Jugendamtes Hameln-Pyrmont. Kritik kommt aus dem nordrhein-westfälischen Landtag, wo ein Untersuchungsausschuss Behördenversagen rund um den schweren Kindesmissbrauch von Lügde aufklären soll.

veröffentlicht am 10.11.2019 um 16:52 Uhr

Aktenordner mit der Aufschrift „Lügde“ werden erneut zum Streitpunkt: Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat dem Landtag in NRW geschwärzte Akten zugeleitet. Foto: dpa

Autor

Felix David Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt