weather-image
13°

Schon wieder: Auto mit fünf jungen Leuten prallt gegen Baum

Flegessen (ube). Nur elf Tage nach dem tödlichen Baum-Unfall auf der B 65 bei Ditterke in der Region Hannover, bei dem ein 16-jähriges Mädchen aus Nordgoltern und ein 20 Jahre alter Mann aus Barsinghausen ums Leben kamen und drei weitere Fahrzeuginsassen verletzt wurden (wir berichteten), hat sich am frühen Samstagmorgen um 2.20 Uhr bei Flegessen ein ähnlich gelagerter Verkehrsunfall ereignet: Auch dort prallte ein mit fünf jungen Leuten besetzter Wagen seitlich gegen einen Baum. Und auch dieser Autofahrer hat angegeben, er sei einem Tier ausgewichen.

veröffentlicht am 31.10.2010 um 14:16 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 09:41 Uhr

unfall
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Flegessen (ube). Nur elf Tage nach dem tödlichen Baum-Unfall auf der B 65 bei Ditterke in der Region Hannover, bei dem ein 16-jähriges Mädchen aus Nordgoltern und ein 20 Jahre alter Mann aus Barsinghausen ums Leben kamen und drei weitere Fahrzeuginsassen verletzt wurden (wir berichteten), hat sich am frühen Samstagmorgen um 2.20 Uhr bei Flegessen ein ähnlich gelagerter Verkehrsunfall ereignet: Auch dort prallte ein mit fünf jungen Leuten besetzter Wagen seitlich gegen einen Baum. Und auch dieser Autofahrer hat angegeben, er sei einem Tier ausgewichen. Diesmal hatten die Insassen großes Glück, dass der Fiat Punto mit der stabilen A-Säule gegen den Stamm krachte. Das Auto fiel bei dem Aufprall auf die Fahrerseite, drehte sich laut Polizei 180 Grad um den Straßenbaum. Die Wucht war dermaßen groß, dass Kühler und Motorblock herausgerissen wurden und auf ein Feld flogen. Die Männer (17, 18, 18, 18, 18) aus Bad Münder hatten Glück im Unglück – sie kamen mit leichten Verletzungen davon. Drei konnten nach ambulanter Behandlung nach Hause gehen, zwei befanden sich am Sonntag zwar noch zur Beobachtung im Krankenhaus, sie sollen aber in Kürze entlassen werden. Zum Thema: Den Film "Erschreckend..." können Sie im Internet unter www.dewezet.de (Videos) sehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt