weather-image
24°
Konzentration aufs Kerngeschäft

Sana Kliniken AG verkauft Hamelner Altenheim

HAMELN. Die Sana Kliniken AG will ihr Hamelner Seniorenheim „Sana Leben am Park“ verkaufen. Das Seniorenheim bietet an Hamelns nördlichem Waldrand 113 stationäre Pflegeplätze in vier Wohnbereichen und verfügt zudem über 14 Kurzzeitpflegeplätze.

veröffentlicht am 22.06.2017 um 18:14 Uhr
aktualisiert am 23.06.2017 um 17:12 Uhr

Seniorenheim - Leben am Park. Foto: Dana
Thomas Thimm

Autor

Thomas Thimm Stv. Chefredakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

60 Mitarbeiter des Seniorenheims sind von dem geplanten Verkauf betroffen und wurden in einer Betriebsversammlung informiert.

Die Sana Kliniken AG ist nach eigener Darstellung die drittgrößte private Klinikgruppe in Deutschland. Sana wurde im Jahr 1976 gegründet und ist nicht börsennotiert. Sana betreibt mittlerweile 50 Krankenhäuser, versorgt mit 32 071 Mitarbeitern 2,2 Millionen Patienten und macht einen Jahresumsatz in Höhe von 2,4 Milliarden Euro.

Den geplanten Verkauf des Seniorenheims – vielen Hamelnern noch unter dem früheren Namen „Altenheim zur Höhe“ bekannt – begründet das Unternehmen in einer Pressemitteilung damit, dass sich die Sana Kliniken AG auf das Management von Krankenhäusern spezialisiert habe. Im Jahr 2009 wurde Sana im Zuge der mehrheitlichen Übernahme des Kreiskrankenhauses Hameln-Pyrmont auch mit der Geschäftsführung des damaligen „Kreisseniorenheimes Zur Höhe“ betraut.

Der Betrieb und Unterhalt von Pflegeeinrichtungen stelle jedoch immer höhere Anforderungen, die von einem auf akut-stationäre Krankenhausleistungen ausgerichteten Unternehmen wie Sana „kaum mehr zu erbringen“ seien. Deshalb habe der Vorstand der Sana Kliniken AG entschieden, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren und diesen Bereich spezialisierten Anbietern zu überlassen, deren Kompetenzen auf den besonderen Bedarf der Seniorenbetreuung ausgerichtet sei. Sana sucht als Nachfolger also offenbar einen auf die Betreuung von Älteren und Pflegebedürftigen spezialisierten Träger – und keinen anderen Klinikbetreiber. „Wir halten diesen Schritt für unbedingt erforderlich, um die Zukunftsfähigkeit und Attraktivität des Seniorenheimes ,Sana Leben am Park‘ weiter zu stärken“, sagt Marco Kempka, Geschäftsführer der Gesundheitseinrichtungen Hameln-Pyrmont.

Ob es bereits Interessenten für das Objekt gibt, wie hoch die Preisvorstellungen seitens Sana sind und ob es bereits einen definierten Zeithorizont für den Verkauf gibt, konnte eine Sana-Sprecherin auf Nachfrage nicht kurzfristig beantworten. Über diese Fragen will das Unternehmen in Kürze informieren.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare