weather-image
12°
Wetter-Vorhersage

Samstag könnten heftige Gewitter für Abkühlung sorgen

WESERBERGLAND. Sonnig und heiß: Auch der Freitag brachte keine Abkühlung ins Weserbergland. Das soll sich am Wochenende ändern. Am Samstag rechnet der DWD mit Starkregen, Gewitter, Sturmböen und sogar Hagel. Während der kurzzeitigen Unwetter könne es auch kühler werden, sagte ein DWD-Sprecher. Schon am Montag solle es aber neue Wärmeschübe geben.

veröffentlicht am 27.07.2018 um 16:16 Uhr
aktualisiert am 27.07.2018 um 18:28 Uhr

thunderstorm-2445402_1920
Am Samstag sorgt das Tief «Juli» in Deutschland zumindest vorübergehend für etas Abkühlung. Von Westen zieht die Kaltfront mit Schauern und Gewittern übers Land.

Am Sonnabend zunächst oft sonnig und trocken, ab dem Vormittag vom Emsland und der Nordsee her Bewölkungszunahme und aufkommende Schauer sowie Gewitter, im Verlauf nach Osten vorankommend und teils kräftig ausfallend, bis zum Abend auch Vorpommern erreichend. Lokal Unwettergefahr durch Starkregen mit bis 25 Liter pro Quadratmeter und Stunde und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9), vereinzelt schwere Sturmböen bis 95 km/h und Hagel. In der Nacht zum Sonntag von Westen her langsam abklingend.

Die aktuelle Lage beim Deutschen Wetterdienst

Ein Ende des Hochsommers ist jedenfalls nicht in Sicht. Zum Wochenbeginn sorgt ein Azorenhoch mit heißen Luftmassen aus Nordafrika erneut für einen Temperaturanstieg. Dass es dann noch einmal bis zu 38 Grad heiß wird, ist aber eher nicht wahrscheinlich, hieß es beim DWD. Am Alpenrand sowie in den südlichen Mittelgebirgen sind am Montag im Tagesverlauf einzelne Schauer und Gewitter möglich.

Zur Wochenmitte könnte es dann erneut leicht abkühlen. Der in vielen Regionen dringend benötigte Regen ist aber nicht abzusehen. Immerhin könnten die Nachttemperaturen gebietsweise wieder auf 13 bis 14 Grad sinken. Aber auch Tropennächte, in denen die Temperatur nicht unter 20 Grad fällt, sind mancherorts möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt