weather-image

Heimische Helfer im Emsland / Täter schlitzen Schläuche auf

Sabotage im Kampf gegen das Moorfeuer

HAMELN/STAVERN. Als sie der Einsatzbefehl in Meppen erreicht, sind die Freiwilligen des Wassertransportzuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft West aus Hameln-Pyrmont bereits 32 Stunden auf den Beinen. Dennoch scheinen die Helfer aus Halvestorf, Heßlingen, Groß Berkel, Aerzen, Grohnde, Kleinenberg und Holzhausen „voll motiviert“. Von Müdigkeit keine Spur.

veröffentlicht am 27.09.2018 um 20:41 Uhr
aktualisiert am 27.09.2018 um 21:20 Uhr

Auch am Tag 25 des riesigen Flächenbrandes kämpfen Löschmannschaften der Bundeswehr und zivile Feuerwehren gegen das unterirdisch schwelende Flächenfeuer – mit Wasserwerfern wird das Moor geflutet. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt