weather-image

Skurril: Ferrarifahrer hat kein Geld fürs Tanken und flüchtet ohne zu zahlen / Geld kommt aus Weserstadt

Rintelnerin rettet roten Raser

RINTELN/BAYREUTH. Mit nur 10 Euro hat eine gute Seele aus Rinteln den Besitzer eines roten Ferrari FF 151 bei der bayrischen Polizei freigekauft. Aufgrund der Skurrilität schaffte es die Geschichte bundesweit in die Schlagzeilen. Von Spiegel Online, Autobild bis zur FAZ – über 20 Medien berichten über den Vorfall.

veröffentlicht am 18.02.2019 um 16:45 Uhr
aktualisiert am 18.02.2019 um 19:19 Uhr

250 000 Euro kostet ein neuer Ferrari FF 151. Symbolfoto: Ben (cc)
DSC_8809

Autor

Jakob Gokl Stv. Chefredakteur zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt