weather-image

Protest gegen Reformpläne für Schweinehaltung / Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast wägt ab

Reform für Schweinehaltung: Tierschützer sprechen von „Skandal“

WESERBERGLAND. Viele Schweine haben im Stall nicht genug Platz. Das soll sich ändern. Deshalb plant die Bundesregierung eine Gesetzesreform. Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) sieht den Bund damit auf dem richtigen Weg. Kritikern geht die Reform nicht weit genug – anderen geht sie zu weit.

veröffentlicht am 29.11.2019 um 19:00 Uhr

Schweinehaltung in der Kritik: So sollen Sauen mehr Platz in den Kastenständen bekommen. Foto: Dana
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt