weather-image

Polizei schnappt Verkehrssünder: Drogen und gestohlenes Auto sichergestellt

Aerzen (tis). Am Wochenende zog die Polizei nachts Autofahrer aus dem Verkehr, die unter Alkohol- und Drogeneinfluss standen. In einem Fall wurden bei zwei jugendlichen (beide 17) Rauschgift und Betäubungsmittel sichergestellt werden.

veröffentlicht am 26.03.2012 um 16:12 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:41 Uhr

Blaulicht
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aerzen (tis). Am Wochenende zog die Polizei nachts Autofahrer aus dem Verkehr, die unter Alkohol- und Drogeneinfluss standen. In einem Fall wurden bei zwei jugendlichen (beide 17) Rauschgift und Betäubungsmittel sichergestellt werden.
Am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr wurde ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Hameln gestoppt, der auf der B 1 im Bereich Selxen mit 147 km/h gemessen wurde. Erlaubt sind nur 70 km/h. „Bei der Kontrolle konnte dann auch recht schnell der Grund für diese unverantwortliche Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt werden. Der Fahrer pustete einen Alkoholwert von fast zwei Promille“, erklärt Polizeihauptkommissar Gerd Schwulera.

Auch der Führerschein eines 19-jährigen Pkw-Fahrers aus einem Aerzener Ortsteil musste sichergestellt. Er war am Montagmorgen gegen 0.30 Uhr durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Ein Drogenvortest verlief positiv. Der Polizeihauptkommissar: „Der junge Mann hatte offensichtlich Marihuana und Amphetamine konsumiert. Eine geringe Menge Marihuana konnte bei ihm aufgefunden werden.“ Auch die zwei Mitfahrer (beide 17) hatten Betäubungsmittel eingenommen.  

In Coppenbrügge wurde ein 37-Jähriger gestoppt. Der Mann aus Hannover hatte ebenfalls Drogen konsumiert und war mit einem gestohlenen Volvo unterwegs. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann und sein Begleiter der Polizei bekannt sind. „Zudem bemerkten die Beamten, dass der 37-jährige Fahrer offenbar unter Drogeneinfluss stand. Eine entsprechende Blutprobenentnahme und Anzeige erfolgte“, berichtet Kriminalhauptkommissar Jürgen Keller. An dem Pkw war ein Kurzzeitkennzeichen angebracht. Eine Überprüfung ergab, dass es nicht für diesen Pkw ausgegeben war. Die Originalkennzeichen wurden nicht aufgefunden. Keller: „Wegen Urkundenfälschung war daher eine zweite Anzeige fällig.“
Weiterhin stellten die Beamten bei der Überprüfung der Fahrgestellnummer des Volvo fest, dass der Pkw wegen Diebstahls gesucht wurde. Der Volvo war Anfang Januar in Hannover als gestohlen gemeldet worden. „Das Fahrzeug wurde sichergestellt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt