weather-image
27°
Drei Feuerwehrmänner verletzt und Millionenschaden am Gebäude

Palettenfabrik brennt nieder

Minden/Bückeburg. Eine Paletten-Fabrik in Meißen unmittelbar an der Stadtgrenze zu Bückeburg ist in der Nacht zu gestern bei einem Großbrand in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr kämpfte bis tief in die Nacht gegen ein Übergreifen des Feuers auf ein Wohnhaus. Dessen Bewohner hatten gegen 23.20 Uhr einen Knall gehört und das Feuer auf dem Nachbargrundstück bemerkt. Bei dem Einsatz wurden drei Feuerwehrleute verletzt. Auch Feuerwehren aus Porta Westfalica, Rinteln und Bückeburg waren im Einsatz. Die B 65 wurde voll gesperrt.

veröffentlicht am 29.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

270_008_6443367_bbrandf10_2906.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Löscharbeiten dauerten bis in den Nachmittag. Neben Tausenden von Holzpaletten verbrannten auch drei Lastwagen und zwei Werkshallen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund zwei Millionen Euro. Zur Brandursache konnte die Polizei Minden-Lübbecke gestern noch keine Angaben machen.rc



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare