weather-image
Aggressive Täter in Coppenbrügge

Osterfeuer mit Licht und Schatten – sechs Verletzte

Weserbergland (tis). Während der Großteil der vielen Besucher den Abend bei den zahlreichen Osterfeuern im Landkreis genoss und sich über die milden Temperaturen freute, gab es in Coppenbrügge, Klein Berkel und Amelgatzen teilweise tumultartige Szenen. In Coppenbrügge wurden Mitglieder der Ortsfeuerwehr von einer Gruppe zumeist Jugendlicher aus Coppenbrügge und Hameln attackiert. Vier Personen, darunter zwei Feuerwehrmänner, wurden verletzt. Als die Ortsfeuerwehr Coppenbrügge am Ostersonntag gegen 1.30 Uhr das Osterfeuer am Felsenkeller beenden und mit einem Bierwagen das Gelände verlassen wollte, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe von rund 20 Jugendlichen. „Die Gruppe war normalen Argumenten und ruhigen Worten einfach nicht mehr zugänglich. Sie zeigte sich äußerst aggressiv und war dabei sehr gewaltbereit“, schildert Ortsbrandmeister Andreas Korth. Nach seiner Meinung standen viele unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

veröffentlicht am 13.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_4089622_wb117_1404.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Schlägerei in Klein Berkel

Der Ortsbrandmeister selbst wurde bei den handgreiflichen Auseinandersetzungen am Ohr verletzt, die Wunde musste genäht werden. Ein weiterer Feuerwehrmann und zwei der Angreifer (18, 47 und 48 Jahre alt) wurden verletzt. Eine 18-jährige Hamelnerin aus der Gruppe der Jugendlichen kam ins Krankenhaus, die anderen trugen Prellungen davon. Selbst gegenüber der Polizei sei die Gruppe brutal und ohne Respekt vorgegangen, so Ortsbrandmeister Korth. Erst die Besatzungen von vier Streifenwagen aus Bad Münder, Hameln und Elze (Landkreis Hildesheim) brachten die Jugendlichen unter Kontrolle, von acht weiteren Personen wurden die Personalien festgestellt. Ein 24-jähriger Coppenbrügger und ein 23-jähriger Hamelner wurden in Gewahrsam genommen. Gegen sie und die 18-Jährige wird wegen gefährlicher Köperverletzung und Nötigung ermittelt.

Diebstahl in Amelgatzen

Auch beim Osterfeuer in Klein Berkel am Birkenweg kam es am Sonntag gegen 2.30 Uhr zwischen vier Beteiligten zunächst zu verbalen Streitigkeiten, die in einer Schlägerei endeten. Dabei zogen sich zwei Opfer (23 und 31 Jahre) eine Gesichts- und eine Rippenverletzung zu. Gegen zwei Tatverdächtige (beide 20 Jahre) wird wegen Körperverletzung ermittelt. Nach dem Osterfeuer in Amelgatzen an der Emmern-straße Ostersonntagnacht warfen Unbekannte eine Bierzeltgarnitur ins Osterfeuer. Außerdem entwendeten sie aus einem unverschlossenen Anhänger diverse Getränke. Hinweise an die Polizei Emmerthal (05155/7055).

Fröhliche Gesichter in Lüntorf (li.) und Hessisch Oldendorf (re.) bei Beate Ziehmann mit Marie und Eric.

270_008_4089451_wb112_1404.jpg
270_008_4089432_wb106_1404.jpg
270_008_4089437_wb108_1404.jpg

Fotos (6): nls

Lodernde Flammen am Basberg: Überall im Landkreis Hameln-Pyrmont gab es ähnlich stimmungsvolle Bilder. Einen Schatten auf das Osterfest werfen allerdings die Vorkommnisse in Coppenbrügge, Klein Berkel und Amelgatzen.Foto: Dana

Immer unter Aufsicht steht auch in Hohnsen der Umgang mit dem Feuer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt