weather-image

Missbrauchsfall Lügde: Hauptangeklagter zeigt Mutter aus der U-Haft an

Opferanwalt: „Will Andreas V. nochmal jemanden verletzen?“

LÜGDE / BAD PYRMONT / DETMOLD. Aus der Untersuchungshaft heraus hat der Hauptangeklagte im Fall Lügde die Mutter eines seiner mutmaßlichen Opfer wegen Erpressung angezeigt. Ein Verhalten, dass nach dem Eindruck von Opferanwalt Roman von Alvensleben ein bezeichnendes Bild auf Andreas V.s (56) Persönlichkeit wirft.

veröffentlicht am 09.07.2019 um 20:39 Uhr

Ohne Aktenordner lässt sich Andreas V. – hier mit Verteidiger Johannes Salmen – nie fotografieren. Nun hat er eine Opfer-Mutter angezeigt. Foto: dpa
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt