weather-image
10°

Politikerin bemängelt fehlende Geländer am Steilhang / Zustand bleibt wohl so erhalten

Ohrberg-Sicherheit: Unten hui – oben pfui?

Hameln-Pyrmont. „Unten werden Riesenaktionen gemacht und oben passiert gar nichts!“ Irmgard Wyrwa sorgt sich um die Sicherheit von Fußgängern, die im Ohrbergpark spazieren gehen. Die Frau aus Klein Berkel ist unzufrieden, weil der steile Abhang über der Weser und der B 83 ihrer Meinung nach nicht ausreichend gesichert ist. „Unten machen die Gefahrenabwehr und oben kann sonst was passieren. Da steht zwar ein Geländer, aber rechts und links davon sind ganz schlimme Abhänge“, sagt Wyrwa. Kindergartengruppen würden den Weg schon nicht mehr gehen, da das nicht zu verantworten sei, habe man ihr erzählt. Ganz schlimm sei es an einer vom Sturmtief „Kyrill“ verursachten Windbruchfläche, meint das Klein Berkeler Ortsratsmitglied. „Das ist im Grunde kein Zustand“, mäkelt Irmgard Wyrwa und bittet die Dewezet, nachzufragen, ob es Bestrebungen gibt, dort weitere Brüstungen zu installieren.

veröffentlicht am 01.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 17:57 Uhr

270_008_6889660_wb104_fn_3001.jpg
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt