weather-image
13°

Dietmar Adler wirbt beim Kirchenkreistag für die Integration pädagogischer und filmischer Events

Neue Angebote für Schwung im Gemeindeleben

Hameln/Bad Münder (joa). Das Jahresthema „Kirche und Kultur“ war Schwerpunkt des jüngsten Kirchenkreistages, der im Forum der Handelslehranstalt tagte. Vorgestellt wurde unter anderm an den Beispielen „Kirchenpädagogik“ und der Aktion „Kirche und Kino“, wie sich die Kirche auch für kirchenferne Kreise publikumswirksam darstellen kann.

veröffentlicht am 27.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:21 Uhr

Kulturbeauftragter Adler
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im ersten Teil der Sitzung, die im Hamelner Münster St. Bonifatius stattfand, stellte Marion Wrede, die Frau des ehemaligen Superintendenten Bernd Wrede, am praktischen Beispiel die Möglichkeiten der Kirchenpädagogik dar. Die Referentin, die derzeit in Hannover in diesem Bereich als Dozentin tätig ist, führte die Mitglieder des Kirchenkreistages durch das Münster und ließ es diese „mit allen Sinnen erleben“, wie sie betonte. Nach ihrer interaktiven Kichenführung erklärte Marion Wrede, dass dieses neue Angebot nicht nur auf Touristen ziele, sondern auch innerhalb der Gemeinden angeboten werden könne. Gesucht werden derzeit Gemeindemitglieder, die sich für eine Ausbildung als Kirchenpädagoge interessieren. Auskünfte gibt es unter 05155/8103.

Eine andere Möglichkeit moderner Gemeindearbeit stellte der kirchliche Kulturbeauftragte Dietmar Adler, Pastor der Petri-Pauli-Kirche in Bad Münder, vor: „Kirchen und Kino“. Adler ermunterte, das Medium Film als „Leitmedium der Gegenwart“ verstärkt in kirchliche Aktionen einzubauen.

Viele Filme hätten religiöse Bezüge, so Adler, wiesen aus der Bibel entliehene Motive auf. Hier heiße es anzusetzen, so der Pastor. In seiner Gemeinde habe man mit der Kopplung Kirche und Kino gute Erfahrungen gemacht – sei es mit monatlichen Filmabenden und anschließenden Aussprachen im Gemeindehaus, mit Filmgottesdiensten oder Stummfilmvorführungen in der Kirche, die vom Organisten auf der Orgel begleitet werden. Mit diesen Aktionen sei es möglich, generationsübergreifend Menschen an religiöse Thematiken heranzuholen, versicherte Adler, der ermunterte: „Ich kann nur Mut machen, ähnliche Aktionen auch in anderen Gemeinden zu starten.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt