weather-image

Nach der Rede rührte sich keine Hand zum Beifall

Hameln-Pyrmont (wft). Als die Ansprache von Superintendent Philipp Meyer beim Neujahrsempfang für die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter des Kirchenkreises  im Hamelner Münster mit einem „Amen“ beendet war, gab es einen Moment der Überraschung: Keine Hand rührte sich, um der Rede des Superintendenten Beifall zu zollen.

veröffentlicht am 15.01.2012 um 15:48 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:41 Uhr

Kirche
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Meyer selbst wirkte in diesem Moment der Stille im Münster perplex und wartete Sekunden darauf, ob nicht doch noch eine andere, positivere Reaktion erfolge. Doch das etwa 250-köpfige Auditorium rührte sich nicht, folgte vielmehr der Aufforderung Meyers, nun viele Gespräche an den Stehtischen im Seitenschiff der Kirche zu führen, die in diesem Jahr ihr 1200-jähriges Bestehen feiert.

Was zu der mehr als verhaltenen Reaktion der Kirchenmitarbeiter führte, war während des Empfanges nicht ganz zu ergründen. Hinter vorgehaltener Hand meinten einzelne Besucher allerdings, der Superintendent habe mit seiner Ansprache vor allem die breit gefächerte Arbeit der Ehrenamtlichen, von Meyer als die „Edelsteine der kirchlichen Arbeit“ gelobt, nicht ausreichend gewürdigt.
Auch die Jazz-Musik einer vierköpfigen Combo, mit dem Superintendenten am Saxofon, entsprach nicht jedermanns Geschmack.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt