weather-image

Mit Phantombild: Fahnder suchen diese Frau

Bad Münder (ube). Mithilfe eines Phantombildes, das ein Spezialist des Landeskriminalamtes Niedersachsen angefertigt hat, fahndet die Polizei nach einer Frau, die im Verdacht steht einen Senior mit einem fiesen Trick um eine fünfstellige Summe erleichtert zu haben.  

veröffentlicht am 29.04.2011 um 14:20 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:41 Uhr

Phantombild
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Münder (ube). Mithilfe eines Phantombildes, das ein Spezialist des Landeskriminalamtes Niedersachsen angefertigt hat, fahndet die Polizei nach einer Frau, die im Verdacht steht einen Senior mit einem fiesen Trick um eine fünfstellige Summe erleichtert zu haben.  

Sie nannte sich Sigrid Gorbatschi und erschlich sich das Vertrauen eines tierlieben Mannes aus Bad Münder. Von dem 84-jährigen Mann „pumpte“ sich die Frau immer wieder Geld. Über Monate ging das so. Zuletzt hatte sie den gutgläubigen Herrn um mehr als 10 000 Euro geprellt. Als die mutmaßliche Betrügerin die Kredite zurückzahlen sollte, verschwand sie auf Nimmerwiedersehen. Ende Oktober erstattete der Münderaner Anzeige. Im vergangenen halben Jahr setzten die Ermittler alles daran, die zierliche, etwa 65 Jahre alte Frau zu finden. Die Suche verlief jedoch ohne Erfolg. Seit gestern bitten die Polizisten des Kommissariats in Bad Münder die Dewezet-Leser um Mithilfe.  

Bis Ende Oktober soll die nur etwa 1,65 Meter große Deutsche, die dunkelblonde mittellange Haare hat, den 84-Jährigen betrogen haben. Trotz mehrfacher Beteuerungen, das Geld zurückzuzahlen, hat der Senior bislang keinen Cent zurückerhalten. Im Spätsommer verabschiedete sich die mutmaßliche Kreditbetrügerin – und kam nicht wieder. Irgendwann schwante dem 84-Jährigen, dass er Opfer einer Kriminellen geworden war. Ende Oktober ging er zur Polizei und erzählte einem Beamten, was geschehen war.  Die Beamten des Kriminal- und Ermittlungsdienstes in Bad Münder hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Sie fragen: „Wer kennt die auf der Phantomskizze abgebildete Frau?“ Sie gab sich als „Sigrid“ aus. An den vermutlich erfundenen Nachnamen erinnert sich der Betrogene nicht mehr ganz so genau: „Sie sagte, sie heiße Gorbatschi oder so ähnlich“, sagte der Mann bei der Polizei.  Wer die Frau kennt, wer sie irgendwo gesehen hat, wird gebeten, sich mit dem Kommissariat Bad Münder unter Telefon: 05042/93310 in Verbindung zu setzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt