weather-image

Lippes Polizei nimmt Stellung zu Vorwürfen gegen Beamten

Missbrauchsfall Lügde: „Weitere gravierende Mängel“

DETMOLD / LÜGDE-ELBRINXEN. Ein inzwischen pensionierter Kripobeamter aus Blomberg und eine Kripobeamtin aus Detmold haben bei ihrer Arbeit im Zusammenhang mit den Lügder Missbrauchsfällen und -Hinweisen offenbar noch mehr falschgemacht, als bislang bekannt war. Diesen Eindruck zumindest erweckt eine aktuelle Stellungnahme der Kreispolizei Lippe von Montagabend.

veröffentlicht am 11.03.2019 um 19:56 Uhr
aktualisiert am 26.07.2019 um 13:48 Uhr

Auch, seit der über Jahre hinweg offenbar ignorierte Missbrauchsfall verfolgt wird, passieren den Ermittlern Pannen. So förderte jede neue Durchsuchung der von Andreas V. genutzten Parzellen auf dem Elbrinxer Campingplatz vorher übersehene Beweismitt
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt