weather-image
29°
Diebstahl von Bennigsen aufgeklärt

Millionenteure Stradivari wieder aufgetaucht

Hannover (ap/dpa). Einer der spektakulärsten Kunstdiebstähle der vergangenen Jahre ist weitgehend aufgeklärt: So stellten Fahnder unter anderem eine im Oktober 2008 auf dem Rittergut Bennigsen gestohlene Stradivari-Geige mit einem Versicherungswert von 1,5 Millionen Euro sicher, wie Staatsanwaltschaft und Polizei Hannover gestern mitteilten. Zwei Tatverdächtige wurden bereits am Dienstag festgenommen, nach zwei Komplizen wird noch gefahndet.

veröffentlicht am 09.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:41 Uhr

Polizeioberkommissar Michael Jung zeigt die wertvolle Stradivari
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am Abend des 17. Oktober waren die Täter auf dem Rittergut Bennigsen eingebrochen. Sie drangen in das mit Graben und Mauer geschützte Wasserschloss ein und erbeuteten das als unersetzbar geltende Instrument des italienischen Geigenbauers Antonio Stradivari (1644-1737), dazu eine zweite Geige sowie weitere wertvolle Einrichtungsgegenstände.

Die Ermittler gingen davon aus, dass die Einbrecher irgendwann versuchen würden, ihre Beute zu Geld zu machen. Sie boten sich deswegen über das Internet als Ansprechpartner für alle an, denen das Instrument zum Kauf offeriert würde. Vor acht Wochen erhielten sie dann Hinweise, die auf die Spur der mutmaßlichen Täter führten.

Täter wollten halbe Million für die Beute

Die Ermittler bereiteten ein Scheingeschäft vor, wobei eine Kaufsumme in Höhe von 500 000 Euro für das gesamte Diebesgut im Gespräch war, wie die Polizei weiter mitteilte. Am Dienstag gegen 17.20 Uhr nahmen Beamte des Spezialeinsatzkommandos Niedersachsen schließlich in Hannover-Linden die beiden Tatverdächtigen fest, nachdem diese das Diebesgut in einem Transporter verstaut hatten.

Die beiden Verdächtigen haben bisher nicht zu den Tatvorwürfen ausgesagt, wie es weiter hieß. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl. Gefahndet werde aktuell nach zwei mutmaßlichen Komplizen im Alter von 33 und 37 Jahren. Alle vier Männer waren zuletzt in Hannover gemeldet. Sie sind wegen Eigentumsdelikten bereits polizeibekannt. Den vier Beschuldigten wird schwerer Bandendiebstahl zur Last gelegt. Ihnen drohen bis zu zehn Jahre Haft.

„Ich bin überglücklich, dass die Stradivari wieder aufgefunden wurde. Die Hoffnung hatte ich nie aufgegeben“, ließ die Ehefrau des Besitzers Roderic von Bennigsen, Jeanne Christée, mitteilen. Sie hatte das Instrument aus dem Jahr 1721 gespielt. Der Burgherr selbst sagte: „Es ist eine große Freude, dass einige der Gegenstände mit historischem Wert wieder ihr zu Hause finden werden.“ Der Adlige ist selbst ein anerkannter Cellist und Dirigent. Er lädt jedes Jahr internationale Klassikstars zu einem Sommerfestival auf sein Gut ein, das seit rund 700 Jahren im Familienbesitz ist.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare