weather-image
16°

Zweiter interreligiöser Dialog auf Landkreisebene / „Zeichen gegen das Auseinanderdriften der Gesellschaft setzen“

Mehr Toleranz durch bessere Vernetzung

Hameln-Pyrmont. Mit einer Vernetzung der verschiedenen im Landkreis Hameln-Pyrmont lebenden Religionsgemeinschaften und einer verstärkten Kommunikation soll das Verständnis füreinander und die gegenseitige Toleranz in Zukunft deutlich verbessert werden. Das ist das Ergebnis des zweiten interreligiösen Dialogs mit Migrantinnen und Migranten auf Landkreisebene, zu dem Landrat Tjark Bartels ins Kreishaus eingeladen hatte. Erstmals hatte der interreligiöse Dialog am 21. Oktober stattgefunden. Damals war vereinbart worden, auf der nächsten Plenarsitzung vier Arbeitsgruppen zu bilden, um sich intensiver mit den folgenden Themen zu befassen:

veröffentlicht am 29.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:21 Uhr

270_008_7667579_DSC_0085.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt