weather-image
27°
CDU-Landeschef würdigt Verdienste

McAllister zeigt für Körtners Entscheidung Verständnis

Hannover (HW). Der CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag, David McAllister, zeigt für die Entscheidung der heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Ursula Körtner Verständnis. „Die Vorstellungen waren nicht deckungsgleich, der Schritt zeichnet ihre konsequente Art aus. Ich musste den Entschluss zur Kenntnis nehmen. Ulla Körtner hat sechs Jahre sehr erfolgreich den Arbeitskreis Kultus geleitet und an vielen Erfolgen mitgewirkt“, sagte der Parteichef gestern. Der Name Körtner sei eng mit schulpolitischen Reformen in Niedersachsen verbunden. Als Beispiele nannte McAllister eigenverantwortliche Schulen, die Abschaffung der Orientierungsstufe, die Einführung des Abiturs nach zwölf Jahren, die Schulinspektionen und die Einstellung von 2500 zusätzlichen Lehrern. Dass der Rücktritt Körtners ein Umdenken innerhalb der CDU-Fraktion auslöst, schloss der Vorsitzende aus: „Schulpolitik lebt davon, dass kontrovers diskutiert wird.“

veröffentlicht am 12.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 22:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In welchem Ausschuss Körtner künftig wirken wird, ist noch nicht entschieden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare