weather-image

Landkreis rechnet mit mehr Rettungsfahrten

Martinshorn wird künftig wohl häufiger ertönen

Hameln-Pyrmont (joa). Studien zufolge wird der Rettungsdienst im Landkreis in den kommenden Jahren mehr zu tun haben. Bereits in den vergangenen Jahren gab es höhere Zahlen in der Notfallrettung, was unter anderem aufgrund des steigenden Durchschnittsalters im Landkreis Hameln-Pyrmont zu erklären ist. Um darüber auf dem Laufenden zu sein, ob für den prognostizierten steigenden Bedarf auch die Rettungsmittel ausreichen, schlägt die Verwaltung vor, hierfür den bislang unregelmäßig erschienenen Bedarfsplan künftig jährlich anhand der Einsatzzahlen fortzuschreiben.

veröffentlicht am 14.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt