weather-image
25°

Landkreis rechnet mit mehr Rettungsfahrten

Martinshorn wird künftig wohl häufiger ertönen

Hameln-Pyrmont (joa). Studien zufolge wird der Rettungsdienst im Landkreis in den kommenden Jahren mehr zu tun haben. Bereits in den vergangenen Jahren gab es höhere Zahlen in der Notfallrettung, was unter anderem aufgrund des steigenden Durchschnittsalters im Landkreis Hameln-Pyrmont zu erklären ist. Um darüber auf dem Laufenden zu sein, ob für den prognostizierten steigenden Bedarf auch die Rettungsmittel ausreichen, schlägt die Verwaltung vor, hierfür den bislang unregelmäßig erschienenen Bedarfsplan künftig jährlich anhand der Einsatzzahlen fortzuschreiben.

veröffentlicht am 14.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seit Inkrafttreten des neuen Niedersächsischen Rettungsdienstgesetzes 1993 arbeiten der Landkreis Hameln-Pyrmont und die Stadt Hameln im Bereich des Rettungsdienstes zusammen. Da beide Träger derzeit den gemeinsamen Rettungsdienst neu strukturieren, war jetzt eine komplette Neuaufstellung notwendig, welche die heutigen vertraglichen und rechtlichen Gegebenheiten berücksichtigt.

Im Kreisausschuss für Feuerwehr und Rettungsdienst soll in der Sitzung am heutigen Freitag die Fortschreibung 2012 dieses Bedarfsplanes vorgestellt werden. Er wurde von einer auf Rettungswesen spezialisierten Bonner Forschungs- und Planungsgesellschaft, fußend auf den Einsatzzahlen 2011, erstellt. Und hiernach wäre ein weiteres Rettungsfahrzeug notwendig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?