weather-image
13°
„Citipost“-Angestellte reagiert geistesgegenwärtig

Mann bewusstlos – Citipost-Zustellerin hilft

HOHENRODE. Es war ein ganz normaler Arbeitstag - bis Christin Sassenberg, 28, einen bewusstlosen Mann neben der Straße liegen sah. Geistesgegenwärtig hielt sie an, leistete Erste Hilfe. Für sie „selbstverständlich“. Wie leistet man Erste Hilfe in einem solchen Fall? Wir geben einige Tipps.

veröffentlicht am 16.06.2017 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 16.06.2017 um 19:13 Uhr

270_0900_49104_ri_citipost_1706.jpg
ri-marie-1410

Autor

Marieluise Denecke Redakteurin / Online zur Autorenseite

Es war ein Schreck am Vormittag, obwohl es für Christin Sassenberg eigentlich ein ganz normaler Arbeitstag sein sollte. Sassenberg ist Zustellerin bei der „Citipost“ und fuhr gerade die Hünenbergstraße entlang, als ihr ein Mann auffiel, der auf dem Gehweg lag, mit dem Gesicht nach unten.

„Da kriegt man natürlich einen Schreck“, sagt die 28-Jährige wenige Stunden später im Gespräch mit unserer Zeitung.

Sassenberg zögerte nicht, sondern handelte: Sie fuhr ihren Wagen an die Seite, stieg aus und leistete Erste Hilfe. Damit war sie nicht allein: Ein älteres Ehepaar im Auto vor ihr habe ebenfalls angehalten und sei auf den Mann zugegangen. Sie hätten ihn gekannt, vermutet Sassenberg.

„Der Mann hatte eine Platzwunde am Kopf und hat sich nicht gerührt“, schildert die junge Frau, die seit gut zwei Jahren für die Citipost als Postzustellerin arbeitet.

Sie habe via Handy gleich den Notruf alarmiert, die wichtigsten Informationen durchgegeben und auf Anweisungen gewartet – so, wie man es in einem solchen Notfall tun soll. Dann legten sie und das ältere Ehepaar den Mann – der zwar atmete, aber nichts sagte und plötzlich zu zittern begann – in stabile Seitenlage und warteten auf den Krankenwagen, der wenige Minuten später eintraf.

„Das ging wirklich schnell“, so Sassenberg. Der Mann wurde schließlich zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Minden gebracht. „Er hat sich vorher noch oft bei uns bedankt“, so Sassenberg. „Aber das müsste er doch gar nicht!“ Für sie war die Erste Hilfe „selbstverständlich“.

Was tun, wenn man eine bewusstlose Person findet? Rettungsdienste raten zu folgendem Vorgehen:

  • Den Betroffenen ansprechen und anfassen, um das Bewusstsein zu überprüfen. Bei Bewusstlosigkeit laut „Hilfe“ rufen. Die Atmung prüfen.
  • Falls normale Atmung vorhanden: stabile Seitenlage.
  • Dann: Notruf 112 wählen.
  • Betroffenen zudecken und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes beruhigen und beobachten. Außerdem: Atemwege freimachen durch Neigen des Kopfes nach hinten.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt