weather-image
23°

Liberale fordern Landkreis als alleinigen Schulträger

Hameln-Pyrmont (red). Die FDP-Stadt- und Kreistagfraktion fordert, die Trägerschaft für weiterführende Schulen an einem Ort zu konzentrieren: beim Landkreis. Mit ihrer Stellungnahme reagieren die Liberalen auf einen Bericht der Dewezet und die sonst recht zögerliche politische Meinungsbildung zu diesem Thema.

veröffentlicht am 12.01.2012 um 15:42 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:41 Uhr

Lehrer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die Diskussion um die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule und die neuen Schulformmöglichkeiten zeigen, dass es sinnvoll ist, die Trägerschaft für weiterführende Schulen an einem Ort zu konzentrieren“, schreibt die FDP in ihrer Presseerklärung. Das Ziel der Liberalen: Alle Gemeinden sollen ihre Schulträgerschaft an den Landkreis übertragen.

Im Mittelpunkt dieser Überlegungen steht die Qualitätssteigerung der Schulen. Von einer Zusammenführung der Schulträgerschaft versprechen sich die FDP-Fraktionen entscheidende Vorteile: Schulverantwortlichkeit in einer Hand, eine einheitliche Schulentwicklungsplanung, gleiche Standards an allen weiterführenden Schulen, verstärkte Einflussmöglichkeiten auf die Schuladministration des Landes.

Auch an der Kostenschraube wollen die Liberalen drehen: Die Übertragung der Schulhoheit soll nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden sein. Einsparungen soll es auch im Bereich der Verwaltung geben.  



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?