weather-image

Bericht über Katastrophenschutzübung noch nicht da

Landrat weist Kritik von Piraten und Linken zurück

Hameln-Pyrmont. Mit Unverständnis hat Landrat Rüdiger Butte gestern auf die Kritik der Hamelner Ratsfraktion Piraten/Linke reagiert. Die hatte der Kreisverwaltung vorgeworfen, Informationen über die Katastrophenschutzübung am Kernkraftwerk Grohnde unter Verschluss zu halten (wir berichteten). „Es gibt nichts zu unterrichten, weil mir noch kein Bericht vorliegt“, erklärte der Sozialdemokrat. Sobald dieser eintreffe, werde er darüber die Kreispolitik in Kenntnis setzen und dann alle Informationen weitergeben. „Schließlich handelt es sich bei den Städten und Gemeinden des Landkreises um Gefahrenabwehrbehörden“, betonte Butte.HW

veröffentlicht am 12.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt