weather-image
Wenn es ernst wird

Landkreis Hameln-Pyrmont übt für den nächsten Sturm

HAMELN-PYRMONT. „Über Norddeutschland ist ein Sturmfeld mit Windstärken bis Stärke 11 (Orkan) hinweggezogen, welches insbesondere in Niedersachsen erhebliche Schäden verursacht hat. Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind schwerpunktmäßig die Städte Hameln, Hessisch Oldendorf und Bad Münder betroffen.

veröffentlicht am 25.10.2018 um 19:11 Uhr
aktualisiert am 26.10.2018 um 15:55 Uhr

Sturmtief Friederike hat im Januar 2018 im Weserbergland große Schäden angerichtet. Foto: Archiv/ube

Es gibt abgedeckte Dächer und erhebliche Schäden an Häusern, die Stromversorgung ist in Teilen zusammengebrochen, viele Straßen sind blockiert und der Verkehr ist in weiten Teilen zum Erliegen gekommen. Es gibt bisher nicht bestätigte Meldungen über Tote und mehrere Schwer- und Leichtverletzte.“ Dieses Szenario hatte sich Harald Menzel, Leiter des Amtes für Feuerwehr/Katastrophenschutz/Rettungsdienst, für eine groß angelegte Übung des Katastrophenschutzstabes im Kreishaus des Landkreises Hameln-Pyrmont ausgedacht.

Aufgrund des enormen Schadensausmaßes empfahl der Leiter des Stabes, Andreas Manz, bereits eine halbe Stunde nach Übungsbeginn Landrat Tjark Bartels, den Katastrophenfall auszurufen. Ab der Feststellung des Katastrophenfalls obliegt die Leitung kraft Gesetz dem Landrat. Durch die Feststellung des Katastrophenfalls ist er ermächtigt, erforderliche überörtliche Hilfskräfte anzufordern.

Der Katastrophenschutzstab besteht aus 70 Mitarbeitenden aus den unterschiedlichsten Bereichen der Kreisverwaltung, Fachberatern aus Kreisfeuerwehr, DRK, THW und psychosozialer Notfallseelsorge sowie Verbindungspersonen aus den betroffenen Kommunen und von Polizei und Bundeswehr.

Im Lageraum des Kreishauses in Hameln koordiniert der Katastrophenschutzstab des Landkreises die Einsätze. Foto: Landkreis Hameln-Pyrmont
  • Im Lageraum des Kreishauses in Hameln koordiniert der Katastrophenschutzstab des Landkreises die Einsätze. Foto: Landkreis Hameln-Pyrmont

„Insgesamt betrachtet, ist die Übung sehr erfolgreich verlaufen“, bilanzierte der Leiter der Übung, Marvin Schwiegmann, stellvertretender Leiter des Amtes für Feuerwehr/KatS/Rettungsdienst, am Ende zufrieden.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt