weather-image
15°

Kämmerer legt Finanzplanung vor / Investitionen nur mit neuen Schulden zu stemmen

Kreis stellt sich auf Dauer-Defizite ein

HAMELN. Die Hameln-Pyrmonter Kreisverwaltung wird sich wohl über Jahre hinweg darauf einstellen müssen, dass die Kommunalaufsicht intensiver hinterfragt, was mit den Landkreisgeldern angestellt wird. Das ist die Einschätzung des Kreis-Kämmerers Carsten Vetter. Am Mittwoch stellte er dem Finanzausschuss seinen ersten Entwurf für den Haushaltsplan des Jahres 2019 vor. Demnach weist die Kreiskasse ein Defizit von rund 2,3 Millionen Euro auf.

veröffentlicht am 12.12.2018 um 20:15 Uhr

Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt