weather-image

Katastrophenschutzübung - Atomkraftgegner fühlen sich ausgesperrt

Weserbergland (ube). Die Vorbereitung auf einen fiktiven Störfall im Kernkraftwerk Grohnde war zeitaufwendig und intensiv: 45 Veranstaltungen zum Thema Bevölkerungsschutz und sechs Übungen haben seit März - überwiegend unter Ausschluss der Öffentlichkeit - stattgefunden; am Samstag probten die Katastrophenschutz-Stäbe der Landkreise Hameln-Pyrmont und Holzminden unter der Leitung der Polizeidirektion Göttingen den Ernstfall ("kerntechnischer Unfall").

veröffentlicht am 11.11.2012 um 15:35 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:21 Uhr

ÜB


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt