weather-image
27°

Wie Lieder und Filme auf dem Index landen – ein Mitarbeiter der Bundesprüfstelle erzählt

Ist das Kunst oder Gefahr?

Immer wieder ist zu lesen, die Kinder von heute würden schneller erwachsen werden und hätten vor lauter halb nackten Frauen auf Werbeplakaten, Alkopops und Gewaltfilmen keine unbeschwerte Jugend mehr. Damit der Nachwuchs zumindest nicht einfach an Ruckelfilmchen und Ballerspiele rankommt, prüft die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) diverse Medienträger und entscheidet, was auf den Index kommt. Bushidos Lied „Stress ohne Grund“ steht drauf, weil darin zu Gewalt aufgefordert wird, „Gina Wild – das Beste“ ist wegen pornografischer Inhalte ebenfalls ab 18. Und Kultschocker „SAW“ hat längst einen Platz auf der Liste, ebenso „Freitag, der 13.“ – beide sind zu brutal für Kinderaugen. Auch das millionenfach verkaufte Konsolenspiel „Medal of Honor“ ist mittlerweile von der BPjM als jugendgefährdend eingestuft worden.

veröffentlicht am 24.01.2014 um 19:41 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_6877855_hin101_Dana_2501.jpg

Autor:

von Julia Rau


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?