weather-image
23°

Nicht lesen und schreiben zu können, ist oft mit emotionalen Blockaden verbunden

Im Labyrinth der Buchstaben

Hameln. Der Bleistift fährt langsam übers Blatt. „Abendessen“ schreibt Edith Engel (Namen von der Redaktion geändert). Sie ist hoch konzentriert. Die Schreibübung will heute nicht recht gelingen – weil sich Besuch von der Zeitung angemeldet hat. Edith ist aufgeregt. Dass sie mit 59 Jahren in einem Schreib- und Lesekurs sitzt, ist keine Sache, mit der sie locker umgehen kann. Edith war Analphabetin, seit vier Jahren lernt sie in der Volkshochschule bei Inge Sporleder das, was Kinder in der Grundschule lernen. Erreicht hat sie ungefähr das Niveau der 3. Klasse. An manchen Tagen geht es besser als an anderen – je nach Verfassung. Das Selbstwertgefühl ihrer Schüler habe in der Regel über Jahrzehnte gelitten, sagt Sporleder. Lernen ist deshalb oft mit dem Lösen emotionaler Blockaden verbunden.

veröffentlicht am 04.10.2013 um 21:54 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt